Skip to main content

Expertenwissen, Testberichte, Kaufberatung

AL-KO Robolinho® 1150 W

Autor

Norma

Veröffentlicht

26.02.2020

Aktualisiert

13.01.2023

Kategorie

<1000qm

AL KO Robolinho 1150W

Der AL-KO Robolinho® 1150 W – ein kleiner, agiler, intelligenter Rasenmähroboter für Rasenflächen bis zu 1.000 Quadratmetern

Im Jahre 2012 stellte das anno 1931 in Kötz, einer kleinen Gemeinde im Landkreis Günzburg in Bayern gegründete Unternehmen AL-KO Kober SE seinen ersten Mähroboter, den Robolinho® 3000, auf dem Mähroboter-Markt vor. Seither entwickelte die Firma AL-KO in Deutschland unter Einbringung langjähriger Kompetenz weitere Rasenroboter der Robolinho®-Linie und ließ diese in Österreich produzieren. Da sich die AL-KO Mähroboter sowohl durch Innovation, moderne Technik und Effizienz als auch durch ein neue Maßstäbe setzendes Design auszeichnen, ist es nicht verwunderlich, dass sie weltweit sehr gefragt sind. Die Rasenmähroboter der Robolinho®-Linie, zu der auch der im nachfolgenden Produktbericht näher betrachtete neue AL-KO Robolinho® 1150 W gehört, haben sich seither auf dem Weltmarkt etabliert.

Basiswissen

Schon beim Öffnen der Verpackung ist erkennbar, dass es sich bei dem 40 x 60 x 29 Zentimeter großen und gut siebeneinhalb Kilogramm schweren AL-KO Robolinho® 1150 W um eine kleinen, aber kompakten Rasenmähroboter handelt, der sich in einem edlen Design in den Farben Silber, Anthrazit mit roten Elementen präsentiert. Neben dem Robolinho® 1150 W gehören zum Lieferumfang nachfolgende Komponenten:

  • eine Ladestation inklusive fünf Schraubnägel,
  • eine Winterabdeckung,
  • ein Netzteil,
  • ein Niederspannungskabel,
  • 150 Meter Begrenzungskabel
  • 180 Stück Fixierhaken für Begrenzungskabel,
  • ein Schlüssel zur Befestigung der Schraubnägel und
  • eine Kurz- sowie eine Betriebsanleitung.

Anzuraten ist, den Lieferumfang bereits während des Auspackens auf Vollständigkeit zu prüfen.

AL KO Robolinho 1150W In AktionDer Robolinho® 1150 W Mähroboter wurde von AL-KO mit modernster ausgereifter Technik und innovativen Features ausgestattet, die es ihm ermöglichen, den Rasen nicht nur vollautomatisch, sondern dank der bereits installierten ausgereiften Software, dem integrierten WLAN-Modul und der Möglichkeit der Verbindung mit der AL-KO inTOUCH App, IFTTT und Amazon Alexa über Wi-Fi auch intelligent zu pflegen. Auch die Anbindung des Mähroboters Robolinho® an Smart Home und Smart Garden Systeme ist gegeben.

Konzipiert ist der Robolinho® 1150 W für eine Rasenfläche von 1.000, maximal 1.200 Quadratmetern. Diese können Hanglagen bis zu einer Steigung von 45 Prozent/24 Grad beinhalten, aber dank der Möglichkeit, drei frei wählbarer Einstiegspunkte definieren zu können, auch verwinkelte Bereiche, enge Passagen oder Korridore. Doch bevor der Mähroboter mit dem Mähen der Rasenfläche beginnen kann, müssen einige Vorbereitungen, wie die Platzierung der Ladestation, die Definition der Arbeitsbereiche des Roboters und diverse Installationsarbeiten vorgenommen werden.

Die Installation und Inbetriebnahme des Robolinho® 1150 W kann man sowohl in Eigenregie vornehmen, als auch gegen einen Festpreis durch einen AL-KO Gartenexperten durchführen lassen. Nähere Informationen dazu sind unter https://www.al-ko.com/shop/de/maehroboter-installationsservice zu erhalten. Hat man sich entschieden, die Ausführung der Arbeiten selbst durchzuführen, dann sollte man sich zunächst die Bedien- und Installationsanleitung gründlich zu Gemüte ziehen und sich das Installationsvideo unter https://www.al-ko.com/shop/de/produkte/maehroboter.html ansehen.

Wenn das benötigte, im Lieferumfang enthaltene, Installationsmaterial sowie das erforderliche Werkzeug (Hammer, Seitenschneider, kleiner Schraubendreher und Abstandslineal) zurechtgelegt und griffbereit ist, kann mit der Standortauswahl der Ladestation begonnen werden. Bei der Auswahl des Standortes der Basis sind einige Kriterien zu beachten, die da sind:

  • Der Boden, auf dem die Ladestation platziert werden soll, muss zur Gewährleistung eines problemlosen Ein- und Ausfahrens in und aus der Basis sowie eines ordentlichen Andockens eben sein.
  • Vor der Ladestation sollte genügend Freifläche vorhanden sein, um dem Mähroboter die Möglichkeit zu geben, manövrieren und ordentlich in die Basis einfahren zu können.
  • Wichtig ist, auch daran zu denken, dass das Begrenzungskabel zur Gewährleistung eines komplikationslosen Andockens rechts und links von der Ladestation circa ein Meter zu ihrer Kante hin im 90-Grad-Winkel zu verlegen ist.
  • Der Standort sollte so gewählt werden, dass die Station vor extremen Witterungseinflüssen und direkter Sonneneinstrahlung geschützt wird. Hiefür wäre die im Zubehör erhältliche klappbare AL-KO Robogarage eine sehr gute Alternative.
  • Zu bedenken ist auch, dass die Basis mit Strom versorgt werden muss. Daher sollte sich in der Nähe eine entsprechende Stromquelle (Steckdose 230 V) befinden.
  • Außerdem ist zu berücksichtigen, dass mit der Verlegung des Begrenzungsdrahtes an der Ladestation begonnen wird und die Kabelenden an der Ladestation angeschlossen werden müssen.
  • Um bei Langfingern nicht die Lust auf Entwendung des kleinen Flitzers zu wecken, sollte die Ladestation so positioniert werden, dass sie von Unbefugten nicht einsehbar ist.

AL KO Robolinho 1150W LadestationIst der optimale Standort für die Ladestation gefunden, diese platziert und installiert worden, ist sie mit dem Netzteil inklusive Niederspannungskabel und dieses mit der Stromquelle zu verbinden. Nun kann der langlebige, leistungsstarke 25,2 Volt/5 Amperestunden Lithium-Ionen-Akku aufgeladen werden. Dabei ist zu beachten, dass der Mähroboter eingeschaltet ist, denn nur so kann er sich aufladen. Für die komplette Aufladung benötigt der Robolinho® 1150 W 100 Minuten.

Während des Aufladens kann mit der Definition der Arbeitsbereiche begonnen werden. Dazu wird der Begrenzungsdraht mithilfe der Befestigungshaken auf dem Rasen fixiert. Man kann aber auch den Begrenzungsdraht bis zu zehn Zentimetern unter der Grasnarbe vergraben. Auch Blumenrabatten, Beete oder Bäume sind, wenn vorhanden, mit Begrenzungskabel abzugrenzen. Eingegrenzte enge Durchfahrten oder Korridore ab einer Breite von mindestens 60 Zentimetern passiert der Robolinho® ohne Probleme und mäht diese automatisch mit.

Nach Beendigung der Installationsarbeiten erfolgen die Verbindungsprüfung und die Kalibrierung des Robolinho® 1150 W. Dazu wird der Rasenroboter mindestens einen Meter links von der und einen Meter vor der Basisstation, mit der Frontseite zum Begrenzungsdraht gerichtet, platziert. Doch bevor er auf seine Kalibrierfahrt gehen kann, ist der Bewegungsbereich von eventuellen Hindernissen, wie kleine Äste, Tannenzapfen, kleines Spielzeug, zu befreien. Außerdem muss der Roboter ohne Probleme mit beiden Vorderrädern über den Begrenzungsdraht fahren können.

Erst wenn der Kalibriermodus über das entsprechende, am Bedienpanel mit LCD-Display befindliche Menü aktiviert wurde und nach Eingabe des PIN-Code die Start-Taste betätigt wurde, startet der Robolinho® zur Kalibierfahrt. Während dieser Fahrt erfasst er alle erforderlichen Daten und Einstiegspunkte, bevor er die Ladestation wieder aufsucht.

AL KO Robolinho 1150W BedienungÜber das einfach zu bedienende intuitive Bedienpanel mit Display kann man also den Roboter steuern, bedienen, programmieren und kontrollieren. Natürlich kann hierüber auch ein wöchentlicher Mähplan festgelegt werden. Auch Informationen über signifikante Betriebszustände sind hierüber ersichtlich. All dies ist aber aufgrund der serienmäßigen Ausstattung des Robolinho® 1150 W mit einem WLAN-Modul auch über die AL-KO inTOUCH App von einem mobilen Gerät aus (Smartphone oder Tablet) möglich. Der Robolinho® Rasenmähroboter ist sogar in der Lage, Sprachbefehle über Amazon Alexa zu empfangen und diese auszuführen.

Es können sogar aufgrund des IFTTT-Grundkonzepts Verknüpfungen mit Webdiensten und anderen smarten Gartengeräten vorgenommen sowie verschiedene Szenarien via IFTTT definiert werden. Das Herzstück und Schaltzentrale des Mähroboters von AL-KO ist die integrierte Platine. Sie zeichnet nicht nur für den vollautomatischen, täglichen Betrieb verantwortlich, sie sorgt auch dafür, dass der Mähroboter Hindernisse erkennt, diesen ausweicht und selbstständig zum Aufladen des Akkus rechtzeitig in die Ladestation zurückkehrt.

Allerdings fährt er die Basis zum Aufladen ebenfalls wieder an, wenn sein Akkustand weniger als 30 Prozent aufweist beziehungsweise wenn er mit dem Mäheinsatz fertig ist. Ist der Akku wieder voll, verlässt er die Station wieder, um den Mäheinsatz zu beenden. Anderenfalls verbleibt er bis zu dem Tag und zu der Zeit in der Ladestation, bis ihn der programmierte Mähplan zu einem erneuten Mäheinsatz auf die Reise schickt und er wieder mit seinem vollen Akku 100 Minuten den Rasen pflegen kann. Die Ladestation sucht er allerdings auch auf, wenn die Home-Taste gedrückt oder der Mähvorgang mittels inTOUCH App unterbrochen wird.

AL KO Robolinho 1150W MähwerkFür den eigentlichen Rasenschnitt zeichnet das von AL-KO entwickelte Double-Cut-System verantwortlich. Dabei handelt es sich um eine Messerscheibe, auf der zwei Schneid- und zwei Ausräummesser montiert sind. Während die Scheibe über einen kraftvollen, bürstenlosen Elektromotor mit 3.400 Umdrehungen pro Minute angetrieben wird, kürzen die Messer die Grashalme auf die Schnittlänge, die vor Beginn des Mäheinsatzes festgelegt wurde.

Die Schnitthöhe ist siebenfach stufenlos von 25 bis 55 Millimeter variabel einstellbar. Die Gesamt-Schneidbreite beläuft sich auf 22 Zentimeter. Mit einem Geräuschpegel von 60 Dezibel im Mähbetrieb arbeitet der Rasenroboter sehr leise und stört weder Familie noch Nachbarn. Daher kann er sogar in der Mittagspause, nachts und an den Wochenenden seine Mäheinsätze durchführen.

Da der Robolinho® 1150 W nach dem Zufallsprinzip und dem Mulchsystem arbeitet, wird der Rasen nicht nur optimal gepflegt, es erübrigt sich aufgrund der Tatsache, dass die Grasabschnitte sehr fein sind, das Auffangen. Die Graspartikel bleiben also auf der Grasnarbe zum Kompostieren liegen. Dadurch erhält der Rasen nicht nur die erforderlichen Nährstoffe und Mineralien, er wird auch noch vor dem Verlust von Feuchtigkeit geschützt. Das Schnittbild stellt sich als präzise geschnittener, teppichähnlicher, gesunder dunkelgrüner Rasen dar, und dies dank der integrierten Rasenkantenfunktion auch am Rand.

Aufgrund seiner wetterfesten und wasserdichten Konstruktion mäht der kleine Flitzer sogar bei Regen den Rasen. Für die erforderliche Traktion und den notwendigen Grip, besonders auf Hanglagen bis zu 45 Prozent Steigung, sorgen zwei große Antriebsräder mit Gummibereifung und entsprechendem Profil sowie zwei kleine lenkbare Vorderräder. Der Radantrieb erfolgt über einen bürstenlosen Elektromotor.

Zur Gewährleistung eines sicheren, störungsfreien Ablaufs des Mähprozesses stattete AL-KO den Robolinho® 1150 W mit diversen Sensoren aus. Ein Stoßsensor veranlasst den sofortigen Wechsel der Fahrtrichtung, sobald sich der Roboter einem Hindernis nähert, und verhindert so Beschädigungen des Gerätes. Ein Fahrtrichtungswechsel erfolgt ebenfalls, wenn der vorhandene Neigungssensor registriert, dass der Roboter in eine schiefe Lage von über 45 Prozent (24 Grad) gerät. So wird einem Umkippen des Mähers entgegengewirkt. Der integrierte Hebesensor stoppt in sekundenschnelle die Messer, sobald der Rasenroboter während des Betriebes angehoben wird. Dadurch ist die maximale Sicherheit für Mensch und Tier gewährleistet.

Wird der sich oberhalb am Gerät befindliche Not-Aus-Schalter betätigt, wird der Robolinho® komplett abgeschaltet. Eine erneute Inbetriebnahme des Mähroboters ist nur nach Eingabe von PIN/PUK möglich. Gleiches gilt auch, wenn der kleine Gartenhelfer gestohlen wurde. Somit ist es unberechtigten Personen oder Kindern nicht möglich, den Mähroboter in Gang zu setzen.

Die Herstellergarantie für den Robolinho® 1150 W inklusive Akku beläuft sich ab Kaufdatum auf zwei Jahre. Man kann aber die Garantie auf vier Jahre verlängern, wenn das Gerät innerhalb von acht Wochen nach Kaufdatum mithilfe des unter https://www.al-ko.com/shop/de/garantieverlaengerung zu findenden Garantieverlängerungsformulars registriert wird.

Mähwerk

Bei dem Robolinho® 1150 W kommt das von AL-KO entwickelte Double-Cut-System (DCS) zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine, aus hochwertigem robustem Kunststoff hergestellte Messerscheibe, auf der zwei sehr scharfe Schneidemesser und zwei Ausräummesser, die der Vermeidung von Grasablagerungen und somit der Reduzierung von Verschmutzungen des Gehäuses dienen, installiert wurden. Das Mähwerk befindet sich an der Unterseite des Mähroboters und ist mittig angeordnet.

Da es sich bei den Messern um gehärtete Klingen handelt, weisen sie eine sehr hohe Standzeit auf, wodurch sie nicht zu häufig gewechselt werden müssen. Der Antrieb des Schneidwerkes erfolgt über einen leistungsstarken bürstenlosen Elektromotor mit 3.400 Umdrehungen pro Minute. Der Robolinho® Mähroboter kürzt den Rasen bei einer gesamten Schneidbreite von 22 Zentimetern auf die vorher manuell oder elektrisch eingestellte Schnitthöhe, die von 25 bis 55 Millimeter stufenlos in sieben Schritten variabel regelbar ist.

Gemäht wird nach dem Zufallsprinzip sowie Mulchsystem und mit einem Lärmpegel von 60 Dezibel sehr leise. Da das anfallende Schnittgut stark zerkleinert, gemulcht, ist, erübrigt sich ein Auffangen der Graspartikel. Sie bleiben auf dem Rasen liegen, kompostieren und dienen ihm als ökologischer Dünger und Schutz vor Feuchtigkeitsverlust. Die Optik des Schnittbildes ist perfekt. Der Rasen ist präzise geschnitten, sieht gesund aus und hat eine tolle dunkelgrüne Farbe. Allerdings sollte der kleine Rasenroboter zur Erhaltung dieses exzellenten Schnittbildes den Rasen mindestens zweimal pro Woche pflegen.

AL-KO Mähroboter Robolinho 1150 W, 22 cm Schnittbreite, Li-Ion Akku (5 Ah/max. 25.2 V), Rasenflächen bis 1.000 m², Steigfähigkeit bis 45 %, leise 60 dB(A), mit Smartphone bedienbar
2 Bewertungen
AL-KO Mähroboter Robolinho 1150 W, 22 cm Schnittbreite, Li-Ion Akku (5 Ah/max. 25.2 V), Rasenflächen bis 1.000 m², Steigfähigkeit bis 45 %, leise 60 dB(A), mit Smartphone bedienbar
  • Motorleistung max. 25, 2 V (5 Ah) Li-Ion Technologie
  • Meistert Steigungen bis 45 % (24°) durch profilierte Antriebsräder mit hoher Traktion. Meistert enge Passagen ab 60 cm.

Akku & Ladestation

AL KO Robolinho 1150W APPAuch der AL-KO Mähroboter Robolinho® 1150 W wurde mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku 25,2 Volt/5 Amperestunden ausgestattet. Für seine komplette Aufladung benötigt der Roboter 100 Minuten. Ist der Akku voll, kann der kleine Gartenhelfer für 100 Minuten auf die Reise gehen, um den Rasen zu pflegen. Danach muss er die Ladestation zum erneuten Aufladen wieder aufsuchen. Er sucht die Ladestation jedoch auch auf, wenn der Mäheinsatz beendet ist oder der Ladestand weniger als 30 Prozent aufweist. Im letzteren Fall verlässt er nach dem Aufladen die Basis wieder, um den Mähprozess zu beenden. Ansonsten verbleibt er bis zu dem Tag und zu der Zeit in der Station, bis ihn der programmierte Mähplan auffordert, den Rasen wieder zu kürzen.

Um zu gewährleisten, dass der Mähroboter komplikationslos in die Ladestation ein- und ausfahren kann und somit ein ordentliches Andocken und Aufladen gegeben ist, sind einige Kriterien zu beachten, wie die Installation der Basis auf ebenem Boden, das Verlegen des Begrenzungsdrahtes einen Meter im 90-Grad-Winkel rechts und links zur Kante der Ladestation, die Möglichkeit der Stromversorgung, Schutz vor extremen Witterungsbedingungen und vor Diebstahl durch Nichteinsichtigkeit des Standortes. Werden diese Faktoren beachtet, gibt es weder beim Ein- und Ausfahren noch beim Andocken Probleme.

Sensorik & Schutz

Wie alle anderen AL-KO Mähroboter, wurde auch der Robolinho® 1150 W mit diversen Sensoren, die einen sicheren Mäheinsatz ohne Komplikationen gewährleisten sollen, ausgerüstet. Neben dem Sensor, der das Magnetfeld des Begrenzungskabels erkennt, wurden Stoßsensoren integriert, die Hindernisse schnell erkennen und einen Wechsel der Fahrtrichtung veranlassen. Ein Crash und damit verbundene Beschädigungen des Gerätes bleiben somit aus. Die Fahrtrichtung wechselt er auch, wenn der vorhandene Neigungssensor eine Schieflage über 45 Prozent (24 Grad) registriert.

Unschöne Vorkommnisse, die sogar mit Verletzungen einhergehen können, werden durch den vorhandenen Hebesensor vermieden. Er löst einen sofortigen Klingenstopp aus, sobald der Mähroboter während des Arbeitens angehoben wird. Da der Robolinho® Rasenroboter nur nach Eingabe eines PIN/PUK in Betrieb genommen werden kann, ist es Unbefugten und Kindern unmöglich, den Mähroboter in Betrieb zu setzen. Wird der PIN dreimal falsch eingegeben, ist die Eingabe des PUK erforderlich. Eine komplette Abschaltung des Gerätes wird durch das Betätigen des Not-Aus-Schalters erreicht. Ein integrierter Griff ermöglicht den sicheren Transport von einem zum anderen Ort.

Unterschiede zwischen den Mährobotern AL-KO Robolinho® 1150 W und Robolinho® 500 W

 

AL-KO
Robolinho® 1150 W
AL-KO
Robolinho®
500 W
Leistungsfähigkeit
Arbeitsbereichskapazität maximal 1200 m² ± 20 % 500 m² ± 20 %
Ladesystem vollautomatisch vollautomatisch
Maximale Steigung 45 % 45 %
Produkt
Informationsdisplay ja ja
Programmierung der Mähzeiten ja ja
Griff integriert integriert
WIFI-Modul ja ja
Smart Garden Anbindung ja ja
Stromversorgung und Ladevorgang
Akkutyp

Lithium-Ionen-Akku

25,2 V/5 Ah

Lithium-Ionen-Akku

20 V/2,5 Ah

Normale Ladezeit 100 min 50 min
Typische Mähdauer je Ladezyklus 100 min 55 min
Motor und Schneidgeräte
Schneidwerk

AL-KO

Double-Cut-System

AL-KO

Double-Cut-System

Schnitthöhe, min.-max. 25 bis 55 mm 25 bis 55 mm
Arbeitsbreite 22 cm 20 cm
Geräuschpegel
Garant. Schallleistungspegel 60 dB(A) 60 dB (A)
Sicherheitsmerkmale
Alarm nein nein
PIN-Code ja ja
Hebesensor ja ja
Neigungssensor ja ja
Berührungssensor ja ja
Montagezubehör
Begrenzungskabel 150 Meter 100 Meter
Haken 180 Stück 90 Stück
Produktmaße
Produktgröße, LxBxH 40 x 60 x 29 cm 40 x 60 x 29 cm
Gewicht Roboter 7,6 kg 7,6 kg
Farbe Anthrazit/Silber/Rot Anthrazit/Silber/Rot
Preis 1.199,00 Euro 999,00 Euro

App

Dank des bereits serienmäßig installierten WLAN-Moduls kann der AL-KO Robolinho® 1150 W Rasenmähroboter über die inTOUCH App per Smartphone, Tablet oder PC ganz gleich, wo man sich befindet, gesteuert, bedient und mit ihm kommuniziert werden. Auch der Erhalt von Informationen und Benachrichtigungen auf dem Smartphone sind möglich. Aufgrund der Kompatibilität mit Amazon Alexa kann der Robolinho® nicht nur Sprachbefehle empfangen, sondern diese auch ausführen. Mit der Smart Garden inTOUCH App in Verbindung mit der Smart Cloud ist es sogar möglich, den Mähroboter mit anderen cleveren Gartengeräten zu einer intelligenten Gesamtlösung zu verbinden. Auch die Verbindung via IFTTT mit diversen Webdiensten ist gegeben.

Zubehör & Verschleiß

Auch für den neuen Robolinho® Mähroboter bietet AL-KO diverses Zubehör und Verschleißteile an:

  • Ladestation,
  • Robogarage,
  • AL-KO Kabelreparaturkit Robolinho®,
  • Befestigungsdraht, 150 Meter auf der Rolle, Befestigungsnägel für Begrenzungsdraht, VPE 90 Stück,
  • Messerscheibe Robolinho® und
  • Ersatzmesser Robolinho.

Service

Den Kunden, die Fragen zu den Produkten, dem Verkauf oder Support haben beziehungsweise sich informieren möchten, stehen die Mitarbeiter des AL-KO Kundenserviceteams von Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer: +49 8221-203203 zur Verfügung. Anfragen können jedoch auch per E-Mail gardentech@al-ko.de oder per WhatsApp Nachricht gestellt werden. Die AL-KO inTOUCH App steht im Google Play-Store und Apple App-Store kostenlos zum Download bereit. Wer sich aber gern vor Ort von einem kompetenten Fachhändler beraten lassen möchte, der findet diesen auf der Homepage www.al-ko.com unter dem Button „Händler in Ihrer Nähe“. Es bedarf nur der Eingabe der Postleitzahl.

Fazit

Der in Deutschland von der Firma AL-KO entwickelte und in Österreich produzierte Mähroboter Robolinho® 1150 W zeichnet sich durch modernste Technik und innovativen Features aus. Dank des integrierten WLAN-Moduls und der inTOUCH App ist die Bedienung, Steuerung und Kontrolle des Roboters per Smartphone oder Tablet, ja sogar über Sprachbefehle via Amazon Alexa gewährleistet. Er ist für maximal 1.200 Quadratmeter konzipiert und mäht diese vollautomatisch. Ganz gleich, ob es sich um die Haupt- oder Nebenflächen, enge Korridore und Passagen ab 60 Zentimeter oder um Hanglagen bis zu 45 Prozent (24 Grad) handelt, er verleiht jedem Bereich ein präzises Schnittbild.

Dank des effizienten Doble-Cut-Systems (Doppelmessermähwerk) wird die Rasenfläche auf einer Schneidbreite von 22 Zentimetern auf die gewünschte, vorher eingestellte Schnitthöhe, die von 25 bis 55 Millimetern variabel fixierbar ist, gekürzt. Für die notwendige Power sorgt ein leistungsstarker, in 100 Minuten voll aufgeladener, 25,2 V/5 Amperestunden Lithium-Ionen-Akku. Mit einem vollen Akku kann der kleine Flitzer 100 Minuten mähen, ohne die Ladestation aufsuchen zu müssen. Dass der Robolinho® sehr leise arbeitet, ist schon anhand des Lärmpegels bei voller Flächenleistung von 60 Dezibel erkennbar.

Damit der Mähvorgang ohne Probleme über die Bühne geht, hat AL-KO den Rasenroboter mit Stoßsensoren, einem Hebe- und Neigungssensor sowie einem Not-Aus-Schalter versehen. Auch die Eingabe eines PIN-Code zur Inbetriebnahme des Gerätes ist erforderlich. So können Unbefugte und Kinder den Mäher nicht starten. Wurde der PIN dreimal falsch eingegeben, kann der Nutzer erst nach 24 Stunden sein Glück erneut versuchen.

Preislich liegt der Robolinho® 1150 W mit 1.199,00 Euro im oberen Preissegment. Wenn man jedoch die Ausstattung, die hochwertige Verarbeitung, das ansprechende Design, die Effizienz der Arbeitsweise und die Schnittergebnisse mit dem Preis vergleicht, ist dieser auf jeden Fall gerechtfertigt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Produkt stimmt. Gartenbesitzer mit mittleren Rasenflächen bis zu einer Größe von gut 1.000 Quadratmetern werden auf den kleinen Gartenhelfer keinesfalls mehr verzichten wollen, sobald sie ihn in Aktion erlebt haben.

Technische Daten

Allgemein
UVP 1199
Garantie 2 Jahre
Farbe Grau
Empfohlene Rasenfläche 1200 m²
Maximale Rasenfläche 1200 m²
Motortyp Keine Angabe
Geräuschpegel (garantiert) 60 dB
Grösse 40 x 60 x 29 cm
Gewicht 7,6 Kg
Laden & Mähen
Steigung 45% (24°)
Schnittbreite 22 cm
Schnitthöhe 25-55 mm
Akkutyp 25,2 V Li-Ion
Akkuleistung 5,0 ah
Ladezeit 100 min
Durchschnittliche Arbeitszeit 100 min
Mähleistung Keine Angabe
Nebenzone/Startpunkte Keine Angabe
Separate Zonen Keine Angabe
Stromverbrauch Keine Angabe
Funktionen
GSM Nein
GPS Nein
Bluetooth Nein
WLAN Ja
App Ja
Herstellerspezifisch Double-Cut-Systems
Kantenmodus Ja
Schwimmendes Mähdeck Nein
Modulares Design Nein
Kindersicherung Ja
Mähzeitplan Ja
SmartMow Nein
Turbomähen Nein
Regensensor Ja
Diebstahlschutz Ja
Software Aktualisierungen Ja – Kostenlos über Herstellerwebsite
Hebesensor Ja
Neigungssensor Ja
Stoßsensor Ja
Suchkabel Nein
Lieferumfang
Ladestation Ja
Verlegedraht 150 m
Rasennägel 180 Stück
Garage / Überdachung Nein

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

 

Ähnliche Beiträge

Husqvarna Automower 310 Seitenansicht 2

Husqvarna Automower 310

  • von Redaktion
  • <1000qm
  • 07.01.2023

Der Automower 310 präsentiert sich in einem eleganten, stromlinienförmigen Design in standardmäßigem Granitgrau. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Gehäuseabdeckung in den Farben Orange und Weiß auszutauschen. Mit seinen Abmessungen von 63 x 51 x 25 Zentimetern und mit einem Gewicht von gut neun Kilogramm gehört dieser Automower zu den mittleren Mährobotern, die die Firma Husqvarna herstellt. Höchste Präzision, modernste Ausstattung, Bedienerfreundlichkeit, kompromisslose Qualität und Spitzenleistung sind für ihn charakteristisch.

Bosch Indego 350 In Aktion 2

Bosch Indego 350

  • von Redaktion
  • <500qm
  • 14.12.2022

Bei den vier Mährobotern der Serie Indego der Firma Bosch handelt es sich um vollautomatisch arbeitende Geräte, die halb so groß sind, wie bisherige Modelle. Die Indego Roboter zeichnen sich durch ihre hochwertige Verarbeitung und ihrem grünen modernen Design aus. Sie sind für das Mähen von Rasenflächen einer Größe bis 350 beziehungsweise 400 Quadratmetern optimiert. Angeboten werden die Bosch Indego als Linie 350, 400 sowie als Connect-Linie. Diese beiden Linien unterscheiden sich dadurch, dass die Connect-Linie mit einer Connected Technology ausgestattet ist und per App, auch aus der Ferne, gesteuert werden kann.

Wenn man sich für den AL-KO Robolinho 110 entscheidet, erhält man einen Rasenmähroboter der Herstellerfirma AL-KO Kober SE, der automatisch und zuverlässig den Rasen pflegt und dafür sorgt, dass sein Besitzer mehr Freizeit für die schönen Dinge des Lebens hat. Der in Deutschland entwickelte und in Österreich gebaute AL-KO Rasenroboter 110 zeichnet sich nicht nur durch eine ausgereifte Technik, Intelligenz, Hochwertigkeit und Langlebigkeit aus, sondern auch durch ein formschönes, flaches, modernes Design in Hell- und Dunkelgrau mit roten Elementen.

AL-KO Robolinho® 110

  • von Redaktion
  • <1000qm
  • 13.12.2022

Der AL-KO Robolinho® 110 – der ideale Mähroboter für Rasenflächen bis zu 700 Quadratmetern. Wenn man sich für den AL-KO Robolinho 110 entscheidet, erhält man einen Rasenmähroboter der Herstellerfirma AL-KO Kober SE, der automatisch und zuverlässig den Rasen pflegt und dafür sorgt, dass sein Besitzer mehr Freizeit für die schönen Dinge des Lebens hat. Der in Deutschland entwickelte und in Österreich gebaute AL-KO Rasenroboter 110 zeichnet sich nicht nur durch eine ausgereifte Technik, Intelligenz, Hochwertigkeit und Langlebigkeit aus, sondern auch durch ein formschönes, flaches, modernes Design in Hell- und Dunkelgrau mit roten Elementen.